Anmelden
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Service-Telefon
0355 610-0
Sperr-Notruf
116 116
Unsere BLZ & BIC
BLZ18050000
BICWELADED1CBN
TAN-Generatoren-Wechsel

TAN-Generator überprüfen

WICHTIG: Nutzen Sie einen der abgebildeten TAN-Generatoren?

Falls Sie noch einen der hier abgebildeten TAN-Generatoren für Ihr Online-Banking nutzen, besteht dringender Handlungs­bedarf. Denn im Rahmen des in Kürze stattfindenden Kartentauschs wird Ihr aktueller chipTAN-Generator nicht mehr mit Ihrer neuen Sparkassen-Card (Debitkarte) kompatibel sein.


REINER SCT tanJack® optic SR, SX, SE oder CX (Farbe, Tastenform und Logodruck können abweichen)

Damit Sie auch nach dem Kartentausch Ihre Aufträge im Online-Banking weiterhin bequem und sicher erteilen können, ist schon heute der Austausch Ihres chipTAN-Generators gegen einen neuen, kompatiblen chipTAN-QR-Generator zu empfehlen.

Zu chipTAN-QR wechseln – so geht's:

Die Umstellung von chipTAN auf das noch schnellere und benutzerfreundliche chipTAN-QR-Verfahren können Sie in wenigen Schritten selbst im Online-Banking vornehmen1:

  1. Sie verfügen über einen kompatiblen chipTAN-QR-Generator.
    Sollte dies nicht der Fall sein, bestellen Sie gleich Ihren neuen TAN-Generator zum Sonderpreis auf s.de/upgrade.
  2. Anmeldung im Online-Banking mit Anmeldename und PIN.
  3. Auftrag wie gewohnt vorbereiten (zum Beispiel Überweisung) und auf „Weiter" klicken.
  4. Sobald die animierte Grafik (Flicker-Code) erscheint, klicken Sie auf den Button „chipTAN QR“ direkt über dem Flicker-Code. Es erscheint ein QR-Code.
  5. Etwas weiter unten klicken Sie nun noch abschließend die Check-Box „Dieses Freigabeverfahren als bevorzugtes Verfahren speichern“ an. Der Wechsel von chipTAN auf chipTAN-QR ist abgeschlossen.
Ihr nächster Schritt

Lassen Sie sich gleich fürs Online-Banking mit chipTAN frei­schalten. Wenn Sie mehr über die Sicherungs­verfahren für Firmen­kunden wissen möchten, vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Berater.

Vorteile

Ihre Vorteile im Überblick

  • Gut geeignet fürs Online-Banking am festen Arbeits­platz, auch mit einer Finanz-Software
  • Ebenfalls geeignet fürs Banking mit Ihrem Smart­phone oder Tablet – entweder über den Browser oder die Sparkassen-App
  • Für jeden Auftrag erzeugen Sie mit einem TAN-Generator, Ihrer Sparkassen-Card¹ oder einer konto­unabhängigen Chip­karte eine individuelle TAN
  • Eine gemeinsame Verfügungs­berechtigung (Vier-Augen-Prinzip) ist möglich
Ihr nächster Schritt

Lassen Sie sich gleich fürs Online-Banking mit chipTAN frei­schalten. Wenn Sie mehr über die Sicherungs­verfahren für Firmen­kunden wissen möchten, vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Berater.

¹ Bei diesem Produkt handelt es sich auch im Folgenden um eine Debitkarte.

So geht's

chipTAN Schritt für Schritt

Das brauchen Sie

Ihr Konto muss für das Online-Banking mit chipTAN freigeschaltet sein. Um TANs zu erzeugen, brauchen Sie – neben Ihrem Computer, Smart­phone oder Tablet – nur einen TAN-Generator und Ihre Sparkassen-Card oder eine konto­unabhängige Chipkarte.

chipTAN-USB – die optimale Ergänzung zur Finanz-Software

Wenn Sie für Ihr Banking am Computer eine Finanz-Soft­ware nutzen, dann ist das neue Verfahren chipTAN-USB gut für Sie geeignet. Sie erstellen Signaturen einfach mit Ihrer Sparkassen-Card und einem USB-Karten­leser am PC und genießen dabei hohe Sicherheit.

Ihr Konto muss für das Online-Banking freigeschaltet sein. Zudem brauchen Sie Ihre Sparkassen-Card oder eine konto­ungebundene Karte und einen USB-Karten­leser, den Sie im Sparkassen-Shop bestellen können. Die Berechnung der Signatur auf der Karte entspricht der aktuellen Sicherheits­empfehlung des Bundes­amtes für Sicherheit in der Informations­technik (BSI). 

Hier finden Sie eine Anleitung zur Umstellung der Banking-Software auf das neue TAN-Verfahren und weiterführende Informationen.

chipTAN-QR – schnell und einfach

Wenn Sie Ihr Banking nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs nutzen, dann ist das neue Verfahren chipTAN-QR gut für Sie geeignet. Der Scan des QR-Codes ist im Vergleich zur animierten Grafik gerade bei schwierigen Lichtverhältnissen oder häufiger Anwendung komfortabler. Das Gerät ist dabei genauso leicht zu verwenden.

Sie benötigen nur Ihre Sparkassen-Card – oder eine konto­unabhängige GeldKarte – und ein chipTAN-QR-Lese­gerät, das Sie im Sparkassen-Shop bestellen können. Die Berechnung der TAN entspricht der aktuellen Sicherheits­empfehlung des Bundes­amtes für Sicherheit in der Informations­technik (BSI).

Online-Banking-Demo

Testen Sie das Online-Banking Ihrer Sparkasse und überzeugen Sie sich von der einfachen Bedienung.

chipTAN-USB als Alternative zu HBCI

Gemäß Umsetzung der Payment Services Directive 2 (PSD2) gelten zukünftig noch höhere Sicherheits­standards. Die relevanten Daten einer Transaktion müssen vor Freigabe erneut geprüft werden können - beim aktuellen HBCI-Verfahren ist das nicht gewährleistet.

Bei Nutzung des chipTAN-USB-Verfahrens erhalten Sie die Auftragsdaten zur Prüfung und Bestätigung direkt aus der Finanz-Software auf das Display Ihres TAN-Generators. Das Risiko eines "Echtzeitangriffs" bei dem die übermittelten Daten durch Schadprogramme manipuliert werden können, kann somit ausgeschlossen werden.

Banking-Software –  die professionelle Lösung für Ihren Zahlungs­verkehr

Erleben Sie bequemes Banking unabhängig von den Öffnungs­zeiten Ihrer Sparkasse. Nutzen Sie SFirm für Ihr gesamtes Finanz­management und koordinieren Sie Ihre Geschäfte auch über die Sparkassen-Finanzgruppe hinaus.

Als multibankfähiger Standard steht Ihnen dabei auch chipTAN-USB zur Verfügung. Bei der Verwendung des TAN-Verfahren sind Sie nicht an einzelne Institute gebunden. Lediglich Ihre Sparkassen-Card kann in Verbindung mit dem Lesegerät derzeit nur für Ihre Sparkasse genutzt werden.

Sicherheitstipps

Sicherheits­tipps fürs Online-Banking

  • Prüfen Sie, ob die angezeigten Daten im Display des TAN-Generators mit Ihrem Auftrag über­einstimmen, bevor Sie die TAN generieren.
  • Bei Verlust Ihrer Sparkassen-Card: Lassen Sie Ihre Sparkassen-Card und Ihr Online-Banking unverzüglich unter der kostenfreien Telefon­nummer 116 116 sperren.
  • Speichern Sie Ihre Zugangs­daten nicht auf Ihrem Computer, Smart­phone oder Tablet und teilen Sie diese niemandem mit.
  • Halten Sie Ihr Betriebs­system immer aktuell.
  • Setzen Sie immer aktuelle Viren-Scanner ein. Zusätzlichen Schutz bietet eine aktivierte Fire­wall.
  • Ihre Spar­kasse wird Sie niemals auffordern, Ihre Zugangs­daten wie zum Beispiel PIN, TAN oder Passwörter für Gewinn­spiele, Sicher­heits-Updates oder vermeintliche Rück­überweisungen einzugeben. Antworten Sie daher nie auf solche Anfragen.
Ihr nächster Schritt

Lassen Sie sich gleich fürs Online-Banking mit chipTAN frei­schalten. Wenn Sie mehr über die Sicherungs­verfahren für Firmen­kunden wissen möchten, vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Berater.

AUSGEZEICHNETE
BERATUNG
PRIVATKUNDEN

AUSGEZEICHNETE
BERATUNG
BAUFINANZIERUNG

AUSGEZEICHNETE
BERATUNG
GESCHÄFTSKUNDEN

i